Aiko Tezuka – Articles on Handelsblatt

 

We are very pleased that Aiko Tezuka's solo exhibition at the gallery has been mentioned in the newspaper Handelsblatt. To read the full articles, please click on the links below.

"Wer starke Einzelpositionen schätzt, kommt in der Galerie Michael Janssen auf seine Kosten. Hier fasziniert eine Soloschau von Aiko Tezuka mit einem Textilbild, in dem die Japanerin, von der Malerei ausgehend, in skrupulöser Webarbeit die Beziehung zwischen Japan und Europa, Vergangenheit und Gegenwart sichtbar macht. Andere Werke thematisieren den Orientalismus westlicher Provenienz, der elitären japanischen Dekoren des 19. Jahrhunderts gegenübergestellt wird (4.200 bis 58.000 Euro)."

"Art Week Berlin versetzt Flughafen Tempelhof in Kunstrausch"
https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/kunstmarkt/kunstmarkt-art-week-berlin-versetzt-flughafen-tempelhof-in-kunstrausch/25000442.html

"Floß der Medusa im Kirchenschiff"
https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/kunstmarkt/berlin-art-week-floss-der-medusa-im-kirchenschiff/25011248.html?ticket=ST-4737730-6wWkuTlzvbfoncnDdkuj-ap2

Aiko Tezuka, "Flowery Obscurity (The Night Watch)", 2019, Jacquard weaving designed by the artist, 130 x 175 cm, Collaboration with Ching-Ling Wang (Curator of Chinese art, Rijksmusem - Amsterdam, NL) , Fabric development and production by TextielMuseum | TextielLab - Tilburg (NL)